Du bist nicht allein

Math 28:16 Aber die elf Jünger gingen nach Galiläa auf den Berg, wohin Jesus sie beschieden hatte. 17 Und als sie ihn sahen, fielen sie vor ihm nieder; einige aber zweifelten. 18 Und Jesus trat herzu und sprach zu ihnen: Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. 19 Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes 20 und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Du bist nicht allein!

So heißt das Thema unseres Gottesdienstes

Dabei machen wir gerade ganz viele Erfahrungen mit Alleinsein.

  • Wir sitzen alleine im Zimmer.
  • Haben nur Kontakt über Telefon oder Zoom
  • Ganz besonders schwierig ist die Situation für Studierende aus dem Ausland
  • Wir spüren auf einmal wie wichtig uns soziale Kontakte sind.

Der Mensch ist nun mal ein soziales Wesen.

  • Wir brauchen uns!
  • Wir vermissen uns!
    Telefon und Videokonferenz sind kein Ersatz für eine Umarmung oder einen Kuss

Jesus sagt: „Ich bin bei euch“
„alle Tage bis an das Ende der Welt“

Ist die Welt schon untergegangen?

Gott sei Dank noch nicht.
Nein, wir leben noch.
Also gilt der Satz, den Jesus sagt noch:
„Ich bin bei Euch“
Die spannende Frage ist:

„Wie ist Jesus bei uns?“

Wie kann einer, der vor 2000 Jahren gekreuzigt worden ist, bei uns sein?

Und die römischen Soldaten, die ihn ans Kreuz annagelten, verstanden ihr Handwerk.
Wie kann einer,der von den Toten auferstanden ist bei sein?
Die Physiker, Naturwissenschaftler und Techniker unter euch könnten sich nun den Kopf zerbrechen:
Wenn es stimmt, dass es Äquivalente zwischen Masse, Energie und Information gibt, ist vieles möglich.
Man diskutiert sogar darüber ob es Paralleluniversen gibt.
Warum sollt es also unmöglich sein, dass Jesus auferstanden ist und in einer anderen Dimension, die wir nicht begreifen, bei uns ist.

Persönlich glaube ich:

Wenn wir unser Herz für Jesus öffnen, dann ist Jesus ganz stark in unseren Gedanken gegenwärtig.
Jesus füllt uns dann ganz aus von Innen her aus
Über diese Erfahrung können wir gerne dann noch im Chat sprechen.

Jesus sagt: „Mir ist gegeben alle Vollmacht im Himmel und auf Erden“

Schwer zu glauben, dass Jesus alle Vollmacht hat auf dieser Erde.

So viel ist ja nicht Ordnung

  • Krieg und Gewalt.
  • Und jetzt die Corona -Pandemie.

    Aber Vollmacht heißt, er hat die Möglichkeit, alles zu tun.

    Möglichkeit heißt, Jesus kann alles tun aber er muss nicht alles tun.
    Gott hat sich für einen anderen Weg entschieden.
    Jesus sendet seine Jünger in unserem Text hinaus in die Welt

    Wir Menschen sind seine Möglichkeit.

    Du bist seine Möglichkeit
    Gott hat dich erschaffen
    Die Zahl der Möglichkeiten die menschliche DNA zu kombinieren übersteigt sogar die Zahl der Atome im Universum, sagen Fachleute
    Wie dem auch sei, du bist eine von Gottes Möglichkeiten
    Einzigartig
    Jede und jeder ist ein Gedanke Gottes
    Dir ist die Gabe des Lebens geschenkt

In unserem Predigttext spricht Jesus von der Taufe.

Die Taufe ist ein Sakrament, das evangelische und katholische Christen mit allen Christen auf der Welt verbindet.
An sieh denken wir jetzt, wenn wir auf unsere Kerzen sehen.
Die meisten von uns haben sogar eine Taufkerze, die bei ihrer Taufe angezündet wurde.
In der Taufe sagt Gott zu uns:
Er möchte sich in dir und durch dich verwirklichen

Und er sagt zu Dir: Ich bin bei dir, du bist nicht allein!

Ich bin bei dir in meinem auferstanden Sohn Jesus Christus-
Über Dein Verstehen und Begreifen hinaus.
Amem