Die Seligpreisungen

Predigt im Rahmen des Brückengottesdienstes über
Math 5,2-12
Enthält eine erste Skizze einer Theologie des Lebens

Leben aus Gott- eine Alternative ?

  • a Leben aus Gott eine Alternative für mich?
  • b Eine Alternative für die Gemeinde?

    • Hauskreistag- Pfr. Wingert

    • Format Jesus -Unterwegs zu einer neue Kirche

    • Zitat zur Freundschaft S.45

Das Leben wahrnehmen wie es ist

Geistliche Armut

  • Leben ist nicht von sich aus reich, es muss gefüllt werden

Trauer

  • Krankheit, Tod

    Sanfmütige weden verdrängt- Ellenbogen gesellschaft

    • Mobbing, an den Rand gedrängt keinen Platz haben

    Gerechtigkeit ist Mangelware

    • Mangel an Fairnes

    Wir sind auf die Gnade angewiesen, brauchen Barmherzigkeit

    Herz ist verletzt und verfinstert

  • Verletzung, Wunde Seele

Es gibt so viel Streit und Zwietracht

  • Menschen bekommen ihre Konflikte nicht geregelt

    Sehen wir unser Leben realistisch?

-> Bibel ist realistisch, sieht unser Leben wie es ist

-> Verdrängen die Wirklichkeit

Leben benötigt Glauben

  • a Spiritueller Hunger

  • b Glücklich sind die, die wissen dass sie Gott brauchen

  • c Wie wirkt Gott in unser Leben hinein?

  • d Wie erfahren wir Gott?

  • e Spiritueller Weg

Glauben benötigt Leben

Damit Glaube wirksam wird müssen wir ihn auf unser Leben beziehen

Adam wo bist du

  • Gott hat die Welt erschaffen
  • Gott hat uns erschaffen

  • Gott hat uns zu einem Gegenüber geschaffen

  • Gott fragt nach uns

Komm und folge mir nach

  • Welt des neuen Testamentes
  • Wir begegnen Gott in Jesus Christus

  • Jesus ist das Leben, das Gott uns schenkt - Bergpredigt sagt etwas aus wer Jesus ist

  • geheihmissvolle Passiv

    Er schenkt uns das Himmelreich

    Er will uns trösten

    Er wird mit uns die Herrschaft über die Erde teilen

    Er wird unseren Hunger nach Gerechtigkeit stillen

    In ihm erfahren wir Barmherzigkeit

    In ihm sehen wir den Vater

    Er macht uns zu Gottes Kindern

    • Wie begegnen wir Jesus Christus?

    Spiritueller Weg

    • Ganz darauf einlassen

    • Bibellesen

    • Gemeinschaft mit Christen

    • Abendmahl feiern

    • Jesusgebet

    • Wenn wir ihm uns zuwenden, dann nimmt er Gestalt an

    Ihn aufnehmen in Wort und Sakrament

    Dann lebet er in uns

    Wenn er das wahre Ebenbild Gottes ist, dann werden wir zu dem wer wir vor Gott sind

Wie lange wollen wir noch warten?

  • a Ist ein Angebot- Jesus drängt sich nicht auf

  • b Wer wird uns helfen in der Zeit der Ungewissheit die vor uns liegt?

  • c Komm und folge mir nach